Genoveva Trautwein

Geboren und aufgewachsen im südlichen Oberösterreich, kam Genoveva Trautwein schon im Kindesalter mit der Harfe in Berührung. Über die im ländlichen Gebrauch übliche Einfachpedalharfe, kam sie schließlich auch mit der Konzertharfe in Verbindung. Es folgte ein Konzertfachstudium Harfe sowie Harfe Instrumentalpädagogik an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien und an der Expositur des Mozarteums Salzburg für Musikpädagogik in Innsbruck. Neben der Erfahrung in den klassischen Bereichen der Harfe, wie Orchester und Kammermusik, entdeckte Genoveva Trautwein nach Besuchen von Harfenworkshops bei internationalen Künstlern auch das Spiel in freieren Musikstilen für sich.

Sie ist als Pädagogin für Harfe und Musikalische Früherziehung am Landesmusikschulwerk OÖ, an der Fachhochschule Krems für das Fach Harfe im Studiengang Musiktherapie und bei verschiedenen Harfenseminaren immer wieder als Dozentin tätig.
Weitere Qualifikationen erwarb sie durch die Ausbildung zur Harfenistin im sozialen Bereich welche sie am Institut für Harfe, Klang und Heilung in Deutschland absolvierte.

Außerdem begleitet sie als Solistin regelmäßig den Märchenerzähler Helmut Wittmann.

Harfe